Pferd Bodensee
Newsmeldung
Besucher-Service
Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Telefon +49 7541 708-405
Telefax +49 7541 708-110
Website

 

Pferd Bodensee endet mit Rekordbilanz

Das Pferd ist der Star und an dieser Stelle seien Ross und Reiter genannt: Friesen, Haflinger, Schwarzwälder, Isländer und Freiberger – der Name Pferd Bodensee war drei Tage Programm auf dem Messegelände: Mehr als 300 Vierbeiner aus 22 Rassen spielten die Hauptrolle beim großen Pferdemeeting am Bodensee. Dass dieses Angebot zugkräftig ist, zeigte die starke Resonanz beim fachlich versierten Publikum bis Sonntagabend. 34 800 Pferdefans (2014: 29 100) aus dem weiten Umkreis, vor allem auch aus der Schweiz und aus Österreich sorgten für einen starken Zulauf und eine neue Rekordmarke nach drei Messetagen. Im Vergleich mit der Fachmesse im Jahr 2014 bedeutet dies eine Steigerung von 19 Prozent. Mit insgesamt 407 Ausstellern war die Fachmesse, die im Zwei-Jahres-Turnus stattfindet, bereits mit einer neuen Bestmarke und einem Zuwachs von neun Prozent ins Rennen gegangen. Ein starkes Zeichen beim großen Schaulaufen von Pferd und Reiter setzten auch die beiden Galaabende am Freitag und Samstag, die im „Takt der Pferde“ das Publikum faszinierte. „Zweimal ausverkauft“ – da hatte das Messeteam wohl auf das richtige Pferd gesetzt.

Kinder auf den Westersattel

Auch das Konzept der Pferd Bodensee bietet ein ausgewogenes Angebot für Pferdeprofis und Hobbyreiter: „Reitsport, Pferdezucht und Pferdehaltung sind drei große Schwerpunkte, die jeweils auch ein fachlich tiefes Spektrum bieten. Wir legen großen Wert auf ein qualitativ hochwertiges Produktangebot“, erklärte Messechef Klaus Wellmann. Für Projektleiter Roland Bosch erwies sich das Partnerland Schweiz als starkes Zugpferd: „Viele Reiterinnen und Reiter aus dem Nachbarland sorgten für einen spürbar starken Zuwachs und eine entsprechend hohe Kaufbereitschaft.“


Von der richtigen Beratung für Stallungen mit der aktuellsten Futter- und Energie-Technik, über das Wellness- und Gesundheitsprogramm für die Vierbeiner bis hin zur Reitbekleidung und Ausrüstung präsentierte die Fachmesse das komplette Angebot.


Ausstellerstimmen

Carolin Harscher, Leitung Geschäftsstelle Pferdezuchtverband Baden Württemberg und Fritz Fleischmann, Vermarktungsleiter: „Grundsätzlich ist es wichtig für uns, hier auf der Pferd Bodensee Präsenz zu zeigen, um bestehende Kontakte zu pflegen und Neukunden zu gewinnen. Viele unserer Züchter und Mitglieder sind hier in der Region beheimatet. Auch der Zeitpunkt der Messe ist ideal, weil die Zuchtsaison jetzt im Frühjahr beginnt. Der Publikumsandrang dieses Jahr ist überragend gut. Das Orga-Team der Messe ist spitze.“


Dr. Carolin Eiberger, stellvertretende Gestütsleiterin Haupt- und Landgestüt Marbach: „Es ist auf der einen Seite eine Freude hier zu sein, aber natürlich auch ein Muss, um unsere Zuchtpferde hier zu präsentieren. Die Messe bietet uns auch eine ideale Plattform, unser breites Angebotsspektrum vorzustellen, wie Berufsausbildung, Fahrsport oder Zucht, insbesondere unser Schwerpunktthema Veredlerhengste. Wir sind mit einer hochmotivierten Truppe vor Ort, sind mit Begeisterung dabei und fühlen uns hier sehr gut aufgehoben.“


Heidi Moordorf, Geschäftsführerin OTTO Reitplatzbau GmbH: „Mit dem diesjährigen Auftritt sind wir sehr zufrieden. Wir haben einen neuen Standort und auch der Publikumszuwachs ist enorm. Zusammen mit der Messe Equitana belegt die Pferd Bodensee für uns Platz 1. Unsere Erwartungen wurden mehr als übertroffen. Die Betreuung im Vorfeld der Messe ist mehr als exzellent.“
Georg Sulzberger, Inhaber Sulzberger OHG: „Von Besucherseite lief die Pferd Bodensee 2016 sehr gut, es herrschte ein reges Interesse hier bei uns und wir konnten viele Neukontakte knüpfen. Auch das Einzugsgebiet Österreich und Schweiz ist für uns wichtig, unser Außendienstmann für die Schweiz war permanent belagert. Wir erwarten ein gutes Nachmessegeschäft. Auch die Vergrößerung unserer Ausstellungsfläche hat sich als positiv erwiesen. Ich bin schon viele Jahre Aussteller der Pferd Bodensee und kann aus eigener Beobachtung behaupten, dass sich die Messe sehr gut etabliert hat.“

Lorenzo

Galavorstellungen „Im Takt der Pferde“ zweimal ausverkauft

Spannend und wagemutig, humorvoll und dynamisch kann die hohe Kunst des Reitens sein: Den „Takt der Pferde“ gaben bei den beiden ausverkauften Galavorstellungen (zweimal mehr als 3 000 Gäste) die Künstler und Artisten in einem fast dreistündigen Programm vor: Den Glanzpunkt setzte sicherlich Lorenzo, der zügellos und scheinbar ganz entspannt seine 14 Schimmel durch die Arena führte, stehend auf zwei Pferderücken, auch Hindernisse überwand er geradezu spielerisch. Tempo machte dann Daniel Würgler mit einer geradezu atemberaubenden Inszenierung von vier Vier-Spännern und einer Garde junger Springreiterinnen. Die Funken sprühten bei den Rollerskatern, die sich von Pferden rasant durch die Arena ziehen ließen und über Rampen und Sponsorenautos schanzten. Das Lasso holten die Westernreiter raus und zeigten ganz elegant, dass sie ihr Handwerk im Sattel beherrschen. Dass man beim Reiten nicht immer zwingend im Sattel sitzen muss, zeigten die wilden Reiter der Gruppe Troupe Jehol. Es reitet sich auch ganz gut unter dem Pferd im vollen Galopp.
Die nächste Pferd Bodensee findet im Februar 2018 auf dem Messegelände in Friedrichshafen statt.